Projekte

Wir haben in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Projekte erfolgreich bearbeitet. Eine kleine Auswahl wollen wir Ihnen hier vorstellen.

EDDA Bus

Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt EDDA-Bus (Elektromobilitätsdemonstration Dockinganwendung) war M&P mit der Entwicklung und Fertigung von Ladestationen für Elektrobusse beauftragt worden. Ziel hierbei war u.a. die Bereitstellung einer kontinuierlichen Schnellladeleistung von 250 kW aus dem AC-Netz oder DC-Bahnstromnetz (alternativ Pulsladung aus Pufferspeichern mit bis zu 700 kW Spitzenleistung). M&P lieferte zudem ein eigens hierfür entwickeltes Sicherheits- und Automatisierungskonzept für einen schnellen Dockingprozess des Fahrzeugs.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: http://www.edda-bus.de/

BYE Ladestation für Stadtbahn in China

Ziel dieses Projekts war die Entwicklung und Fertigung einer Ladestation für eine oberleitungsfreie Stadtbahn in Guangzhou (China) und die damit einhergehende Bereitstellung einer durchschnittlichen Anlagenleistung von 620 kW aus dem AC-Netz mit einem Superkondensator-Pufferspeicher durch M&P. Diese kann eine Spitzenleistung von bis zu 1,62 MW erreichen. Zudem lieferte M&P ein eigens hierfür entwickeltes Sicherheits- und Automatisierungskonzept für den Ladeprozess mit zwei Fahrzeugen.

Wachstumskern AutoTram

In diesem vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) geförderten Projekt stellte sich M&P der Herausforderung der Entwicklung und Fertigung der leistungselektronischen Komponenten für die Autotram Extra Grand, dem weltlängsten Hybridbus. Zudem lieferte M&P die Software für das zentrale Steuergerät, welches u.a. das Energie-Management der unterschiedlichen Speichersysteme und die Überwachung einer Vielzahl von Steuergeräten realisiert.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: http://www.autotram.info/

SchIBZ – Schiffsintegration Brennstoffzelle

In diesem vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderten Verbundprojekt ist M&P für die Entwicklung und Fertigung aller leistungselektronischen Komponenten sowie die Entwicklung der Hauptsteuerung für die Anbindung eines Brennstoffzellensystems an die elektrische Energieversorgung eines Hochseeschiffs verantwortlich. Für die Pufferung von Leistungsspitzen wird von M&P ein SCAP-Speichersystem im System integriert. Die Anbindung der Brennstoffzellen erfolgt über einen isolierten DC/DC-Wandler.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:
http://www.e4ships.de/ziele.html

Bremsenantriebs- und Steuerungssystem 2 (BASS 2)

Das Bremsenantriebs- und Steuerungssystem 2 (BASS 2) ist eine Elektroantriebsanlage zum Betrieb von elektrodynamischen Gleisbremsen im Bereich der Rangiertechnik. Durch die Bereitstellung der Spitzenleistung der elektrodynamischen Gleisbremsen (gleichzeitig bis zu 4 x 400 kW) über einen Hochleistungsenergiespeicher kann die Leistungsaufnahme aus dem Netz auf maximal 80 kVA reduziert werden. Durch den sehr geringen Energieverbrauch und die geringe benötigte Anschlussleistung sind erhebliche Kosteneinsparungen in der Energieversorgung gegeben.
Die Leistungselektronik des BASS ist von der Einspeisung bis zur Leistungsbereitstellung mehrfach redundant ausgelegt und erreicht damit eine hohe Verfügbarkeit. Bei einem Netzausfall dient der Pufferspeicher als USV, um ein sicheres Abschalten zu gewährleisten. Das BASS 2 ist nahezu wartungsfrei und erreicht das Sicherheitslevel 1 (SIL 1). Durch die hohe Verfügbarkeit und dem sehr geringen Wartungsaufwand sind die Kosten während der gesamten Lebensdauer der Anlage (LCC) sehr gering.

Kontaktformular

Für Fragen, Anregungen oder Projektanfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.
Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

 

Please leave this field empty.

Telefon: +49 351 323305-10
Fax: +49 351 323305-19
E-Mail: info@powerelectronics.de

 

M&P Motion Control and Power Electronics GmbH
Bismarckstraße 56
01257 Dresden